Innovationen für Landwirtschaft und Umwelt

Innovationen für Landwirtschaft und Umwelt

Anton Hülsken GmbH & Co. KG stellt sich in vielen Bereichen nachhaltig auf

Wasser marsch für die umweltfreundlichste Art der Unkrautbekämpfung: Alexander Hülsken (l.) und Anna Wüller (r.) zeigen das neue Gerät von „DiBO“, das rein mit Heißwasser arbeitet. Foto: AZ/Bitting

Osterwick. Dass Nachhaltigkeit auch in der Garten- und Landtechnik immer mehr Einzug hält, beweist das Team der Anton Hülsken GmbH & Co. KG.

Ein Vorzeigeobjekt in Sachen Umweltverträglichkeit ist das neue Gerät von „DiBO“ - ein thermischer Unkrautbekämpfer auf einem Anhängergestell. Die Heißwassertechnologie gilt als die umweltfreundlichste, effektivste und sicherste Alternative zum Einsatz von Chemikalien bei der Unkrautbekämpfung. Das hochmoderne Gerät packt das Problem wortwörtlich bei der Wurzel und sorgt präventiv für eine nachhaltige Beseitigung unerwünschter Pflanzen auf nahezu allen Untergründen. „Unten an der Lanze wird das Wasser mit exakt 99 Grad Celsius ausgegeben“, erläutert Anna Wüller, Verkäuferin für Motorgeräte. Täglich sind damit bis zu 4500 Quadratmeter Flächenleistung möglich. Das Gerät kann bei Hülsken nicht nur gekauft, sondern auch gemietet werden. „Mieten ist weitaus ressourcenschonender als kaufen“, so Alexander Hülsken, der nach seinem Dualen Studium in den Betrieb seines Vaters Wolfgang sowie seines Onkels Klaus Hülsken voll eingestiegen ist. Die Kunden bekommen den DiBO mit Wasser und Kraftstoff befüllt übergeben und können direkt loslegen.

Eine weitere chemiefreie Alternative – insbesondere zum Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft – ist die mechanische Unkrautbekämpfung. In diesem Bereich bietet Hülsken bereits seit einigen Jahren verschiedene Produkte der Hack- und Striegeltechnik des österreichischen Herstellers Hatzenbichler mit bis zu 27 Meter Arbeitsbreite an.

Bei Hülsken passieren derzeit noch mehr interessante Dinge. Auf dem Betriebsgelände soll eine Mikro-Windkraftanlage in Betrieb genommen werden. Diese generiert ein kW pro Stunde bei passendem Wetter. „Ein Pilotprojekt“, ist Wolfgang Hülsken gespannt auf die Leistung der kleinen Anlage. Interessant auch für Landwirte ist, dass das Mikro-Windrad im Außenbereich keiner Genehmigung bedarf.

Das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt der Geschäftsführung ebenfalls sehr am Herzen. „Wir wollen eine Werkstatt für die Zukunft bauen“, freut sich Hülsken über ein weiteres spannendes Projekt. Die neue Halle soll in puncto Arbeitsplätze und -sicherheit, Abfallentsorgung, Wärme-Emissionen und Co. den aktuellsten, nachhaltigen Standards entsprechen. „Grün und nachhaltig statt grau soll hier das Motto sein“, betont Wolfgang Hülsken.

Weitere Punkte wie Fotovoltaikanlagen auf fast allen Dächern, LED-Beleuchtung im Betrieb, eine nachhaltige Heizung und nun auch ein stark gestiegener Anteil der E-Autos bei den Dienstwagen wurden bei Hülsken schon zum Teil seit über zehn Jahren erfolgreich umgesetzt.

Quelle: Allgemeine Zeitung, Sonderbeilage, 31.05.2022

Anton Hülsken GmbH & Co. KG

Baumberger Straße 55
48720 Rosendahl

Telefon: +49 2547 9307-0
Telefax: +49 2547 9307-52
E-Mail:

Öffnungszeiten

Motorgeräte, Hof und Garten (Shop)

Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr
Sa. 08:00 – 12:00 Uhr

Land- und Baumaschinen (Verkauf und Werkstatt)

Mo. – Fr. 08:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 17:00 Uhr
Sa. 08:00 – 12:00 Uhr

Social Media

Besuchen Sie uns auch im Sozialen Netzwerk für aktuelle Informationen und Angebote.

Aktuelles

©2022 Anton Hülsken GmbH & Co. KG